Skip to main content

Montags-AMV: Sail On

 

Das heutige Montags-AMV Sail On stammt von dem englischen Editor Inertia (Studio: ManyLemons Productions) und geht hauptsächlich in Richtung Action.

Als das Video im Jahr 2005 erschien, hatte der Anime One Piece noch nicht die Bekanntheit und Beliebtheit, die er heute besitzt. Genau dies zu ändern war die Absicht des Editors.

Inzwischen bringt es der Anime auf über 700 Episoden, 12 Filme, diverse Specials und OVAs. Vermutlich ist dies nicht allein dem Werk von Inertia zu verdanken, sondern auch den 921.000* AMVs, die man auf YouTube zu dem Anime findet. Diese enorme Anzahl führte dazu, dass der Anime in der AMV-Szene schnell zu den sogenannten „Overused“-Animes eingeordnet wurde (zum Vergleich: Bakemonogatari bringt es „gerade mal“ auf 58.200* YouTube-AMVs und wird in gewissen Kreisen auch schon als overused betrachtet).

Trotz der 921.000 AMVs sticht Sail On jedoch aus der breiten Masse deutlich hervor und beweist, dass auch AMVs zu Overused-Animes noch Spaß machen können. Dazu beigetragen hat im Kern wohl die Leidenschaft des Editors für den Anime, welche während des Schauens klar sichtbar wird und eine perfekte Anime-Song-Kombination. Für mich hat dieses AMV einen nahezu makellosen Flow und man kann sich gemütlich zurück lehnen und sich von dem Video davon tragen lassen.

Weiterlesen

Montags-AMV: Running Man

Diese Woche präsentieren wir euch Running Man des französischen Editors Nostromo.

Nostromo ist ein AMV-Editor, der noch vor wenigen Jahren wirklich jedem in der AMV-Szene ein Begriff war. Werke wie Magic PadAuriga, Binary Overdrive und Quantum Ripples brachten ihm zwischen 2007 und 2012 großen Ruhm ein. Viele kopierten ihn. Opening-Dance-Videos ala Nostromo waren beliebt und Trend! Und jedes neue AMV von ihm wurde ausgiebig diskutiert und analysiert. Auf einem 08/15 Anime treffen, an dem ich 2008 in Karlsruhe teilnahm, wurde während einer Essenspause Auriga gespielt und Leute (nicht-AMVler) sind ausgetickt. Zitat „NOSTROMO IST DER BESTE SEINE VIDEOS SIND IMMER DIE BESTEN!!!“. Nun macht Nostromo heute weniger AMVs als damals noch und ist so automatisch ein bisschen in den Hintergrund getreten. Für den Fall, dass ihr ihn also nicht kennt, möchte ich hier Running Man vorstellen.
Weiterlesen

Montags-AMV: Fallen Nations

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass es bei jüngeren Editoren immer beliebter wird dem Zuschauer zeigen zu wollen, was sie mit ihren Programmen so tolles anstellen können. Vielen Editoren ist es mittlerweile egal welche Musik oder Bildquelle sie verwenden – Hauptsache sie können sich in ihrem geliebten After Effects austoben.

Da mir diese Entwicklung nicht gefällt, möchte ich heute ein Video vorstellen, das einen besonderen Wert auf die Musik-/Bild-Kombination legt und als ein richtiges Fan-video bezeichnet werden kann.
„Fallen Nations“ vom russischen Editor Эль-тян (El-Tjan) ist ein perfektes Beispiel, wenn es darum geht zu einem Track einen passenden Anime zu finden.



Weiterlesen

Montags-AMV: daydream

Diese Woche präsentieren wir euch daydream des US-amerikanischen Editors ZephyrStar.

Als ich daydream 2007 zum ersten Mal sah kannte ich Azumanga noch nicht. Für mich war es einfach nur ein tolles/lustiges Video mit einer super Stimmung. Dann wurde ich darauf hingewiesen, dass das grünhaarige Mädchen (Yotsuba&!) nicht im Anime auftaucht und mir fiel die Kinnlade runter. Ich konnte mir einfach nicht erklären, wie dies möglich war. Der Charakter wirkte so perfekt in die Animationen Integriert. Und warum würde sich jemand all die Arbeit machen und sie dann wieder so gut verstecken? Damals kannte ich ZephyrStar noch nicht. Und es sollte noch bis 2012 dauern, bevor ich ihn endlich in Person traf.Weiterlesen

Montags-AMV: Shining Collection

Bei einem kürzlichen Nostalgia-Trip mit Streicher und ZEST ist der Name „VicBond007“ gefallen. VicBond007 ist ein US-amerikanischer Editor, der zwischen 2000 und 2007 AMVs kreierte.

„[Shining Collection] war für mich damals als Editor eine riesen Motivation besser zu werden und Inspiration für meinen Children-Project-Part.“ – ZEST

Dabei stellte auch ich fest, wie seine AMVs zu den ersten gehören, die ich sah, und (mich) nach wie vor verzaubern können. Daher möchte ich an dieser Stelle seinen A-M-V.org-Klassiker „Shining Collection“ von 2002 vorstellen.

Weiterlesen

Montags-AMV: Empty Motion

Das heutige Montags-AMV aus der Kategorie „Best of 2009“ zeigt eindrucksvoll, was man schaffen kann, wenn man sich Freisteller/Masken zum Hobby macht.

Empty Motion“ von dem griechischen Editor Nikolakis besitzt tatsächlich nur wenige Stellen, in denen kein Freisteller vorkommt. Jeder einzelne Freisteller wurde in Sony Vegas ausgeschnitten. Laut Angaben des Editors sollen dies über 2.000 Stück gewesen sein, die er über 9 Monate verteilt bis zur Fertigstellung des AMVs geschnitten hat. Dass er danach keinen Bock mehr hatte die genaue Anzahl nachzuzählen, kann man ihm also nicht verübeln…

Allein schon wegen diesem ungeheuren Aufwand gehört das Video zu einem der herausragendsten aus dem Jahre 2009.

Und wer von euch heute gelangweilt in die Woche startet, den fordern wir auf mal nachzuzählen und uns die genaue Anzahl Freisteller zurück zu melden! Zur Belohnung gibts ein Bier auf der Connichi!

 

Weiterlesen