Skip to main content

AMV-Editorial: Upload-Kanäle

Im heutigen Editorial möchte ich auf solche YouTube-Kanäle eingehen, welche die AMVs fremder Editoren hochladen. Also von Personen, die an der Entstehung der Videos nicht beteiligt sind und dies auch offen darlegen.

Bereits 2005 in der Anfangszeit von YouTube haben Fans dort die Videos ihrer Lieblingseditoren hochgeladen. Damals war es für die einzelnen AMV-Editoren noch nicht üblich, auf YouTube und anderen Streaming-Plattformen eine Präsenz zu haben. Auch hat sich die Administration und Community von A-M-V.org anfangs vehement gegen YouTube gewehrt, beispielsweise durch die globale Zensur des Namens an sich. Die Begründung war wie so oft die miserable Bildqualität und der „Diebstahl“ von AMVs. Der Kampf gegen YouTube führte zu einem Bruch in der AMV-Community, welcher noch bis heute spürbar ist. Die alten AMV-Größen blieben vorwiegend bei A-M-V.org und Downloads, während es junge Editoren eher zu den deutlich zugänglicheren Streaming-dienst zog.

Parallel zum darauf folgenden langsamen sterben von A-M-V.org wuchs die Bedeutung von YouTube rapide an. Das Pflegen eigener Kanäle und Abonnenten war vielen Editoren, mich eingeschlossen, dabei zunächst jedoch neu und ungewohnt. Während auf A-M-V.org das generelle Streben den herausragenden Arbeiten galt, wachsen YouTube-Kanäle vorwiegend durch regelmäßige Updates und die Persönlichkeiten an sich. So haben Editoren mit 500 gleich schlechten Naruto AMVs plötzlich deutlich mehr Abonnenten und Fame als die alte AMV-Größen mit ihren je 3-4 herausragenden Werken. Ein Trend, der sicher viele anfangs verblüfft hat, war es doch auf A-M-V.org genau umgekehrt.

Nun ist YouTube bei weitem kein Werkzeug, um schlechte Inhalte zu verbreiten. Wer gute Videos produziert und den Zeitgeist der Fans trifft, wird früher oder später auch seine Abonnenten sammeln. Viele der alten Größen konnten sich inzwischen auf YouTube einen zumindest kleinen Namen machen, geht es auf der Plattform doch heute viel mehr ums Werbung verbreiten und mit Let’s Plays Geld verdienen. AMVs sind nach wie vor Nische und nicht zur Monetarisierung geeignet, da die Rechte am Ausgangsmaterial oft bei den Herausgebern liegen. Dies war für AMV-Editoren aber auch nie ein wirkliches Problem. Die Meisten werden auf Anfrage auch angeben, es für den Spaß an der Sache zu tun. Den Spaß und im erweiterten Sinne natürlich auch den Respekt. Und hier kommen wir auch schon zum eigentlichen Problem.Weiterlesen

Fallen Nations

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass es bei jüngeren Editoren immer beliebter wird dem Zuschauer zeigen zu wollen, was sie mit ihren Programmen so tolles anstellen können. Vielen Editoren ist es mittlerweile egal welche Musik oder Bildquelle sie verwenden – Hauptsache sie können sich in ihrem geliebten After Effects austoben.

Da mir diese Entwicklung nicht gefällt, möchte ich heute ein Video vorstellen, das einen besonderen Wert auf die Musik-/Bild-Kombination legt und als ein richtiges Fan-video bezeichnet werden kann.
„Fallen Nations“ vom russischen Editor Эль-тян (El-Tjan) ist ein perfektes Beispiel, wenn es darum geht zu einem Track einen passenden Anime zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://amvnews.ru/index.php?go=Files&in=view&id=9342

Weiterlesen

AKROSS Con 2015

Die russische AMV-Website und Community www.akross.ru ist vielen wohl am besten für den alljährlich veranstalteten Online AMV-Wettbewerb bekannt. Seit 2003 treten bei diesem Event Editoren aus aller Welt gegeneinander an. Die Bewertung Erfolgt dabei durch die Orga, Editoren und Mitglieder aus der Community.

AKROSS Con 2015 hat diese Woche ihre Türen geöffnet. Editoren können sich ab sofort und noch bis einschließlich 10tem Dezember registrieren. Einsendeschluss ist der 15.12.2015.

Eine der bekanntesten Regeln ist wohl die Unterbringung des Wettbewerb-eigenen Logos, welches AMV-Freunden über die Jahre hinweg in vielen AMVs aufgefallen sein dürfte. Dieses kann hier runtergeladen werden. Das komplette Regelwerk findet ihr hier.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und Erfolg!

Ninja Re Bang Bang x Monogatari Series

Vor kurzem hat die letzte Staffel der Monogatari-Serie gestartet. (Beste Serie aller Zeiten)
Zu diesem Anlass möchte ich ein AMV vorstellen, dass einen sehr treffenden Einblick in die Serie liefert.

Es dreht sich dabei um das Video „Ninja Re Bang Bang x Monogatari Series“ des japanischen Editors „fo“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=lYkkhehAxWQ

Weiterlesen

AMV-Editorial: Wasserzeichen

Wer schon etwas länger auf amvde unterwegs ist wird mitbekommen haben, dass hier bei AMVs neben Interlacing und Fansubs auch Watermarks recht ungern gesehen sind. Zum einen lenken diese vom Video ab. Zum anderen ziehen sie die Blicke in einen bestimmten Bereich des Bildes und beeinträchtigen so das Seherlebnis. Wasserzeichen sind ein großes Nein-Nein und viele, die hier schon einmal ihre (Erstlings-)Werke präsentiert haben, bekamen dies auch zu hören.

Es gibt aber eine aktuelle Entwicklung zu diesem Thema, zu der ich hier gerne schreiben möchte. So haben zwei recht bekannte Editoren (ein Pärchen nebenbei bemerkt) sich dazu entschlossen, ihre AMVs auf YouTube fortan wieder mit eben diesen Wasserzeichen zu versehen. Als Begründung geben sie den vermehrten „Diebstahl“ ihrer Werke an. Da auch ich hin und wieder Teile meiner AMVs in anderen Videos wiederfinde, kann ich diesen Gedanken irgendwo nachvollziehen. Das sogenannte „stehlen“ von AMVs oder Clips ist auch kein neues Phänomen. Viele Editoren haben sich in ihrer Anfangszeit an fremden Musikvideos bedient. Überraschend ist jedoch, dass sich auf YouTube auch überaus populäre (und erfahrene?) Editoren wie JessD (derzeit 100.000 Abonenten) gerne an den Werken anderer Editoren mästen. Es scheint also im ersten Moment verständlich, dass selbst alteingesessene AMV-Editoren von diesem Verhalten genervt sind. Meine persönliche Meinung dazu werde ich im Folgenden erläutern.

Weiterlesen

Interessantes aus dem Forum – September

Immer wieder gibt es interessante Diskussionen und Ankündigungen in unserem Forum. Wie nicht anders vom September zu erwarten, drehte sich das Meiste um die Connichi:

daydream

Diese Woche präsentieren wir euch daydream des US-amerikanischen Editors ZephyrStar.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=DAD9hLx18yE

Als ich daydream 2007 zum ersten Mal sah kannte ich Azumanga noch nicht. Für mich war es einfach nur ein tolles/lustiges Video mit einer super Stimmung. Dann wurde ich darauf hingewiesen, dass das grünhaarige Mädchen (Yotsuba&!) nicht im Anime auftaucht und mir fiel die Kinnlade runter. Ich konnte mir einfach nicht erklären, wie dies möglich war. Der Charakter wirkte so perfekt in die Animationen Integriert. Und warum würde sich jemand all die Arbeit machen und sie dann wieder so gut verstecken? Damals kannte ich ZephyrStar noch nicht. Und es sollte noch bis 2012 dauern, bevor ich ihn endlich in Person traf.Weiterlesen

Iron Effects 4 – Anmeldung

Es ist wieder mal soweit: IRON EFFECTS steht vor der Tür und diesmal in der vierten Instanz und ein paar Änderungen. Hier geht es nicht darum, wie schön du eine Geschichte erzählen kannst oder wie lustig der Typ da im Anime ist, nein. Bei IE geht es darum, wie gut du die dir vorgegebenen Effekte und Techniken beherrschst, umsetzten und darbieten kannst.

Rubriken

Masking

Jeder kennt sie und die meisten hassen sie: MASKEN! Wohl mitunter eine der aufwändigsten Techniken, aber gleichzeitig ebenfalls eine der machtvollsten! Was man da nicht alles anstellen kann und das sogar in 72 Stunden!

Internal-Sync

Mit dem richtigen Schnitt kann man alles auf einen Beat zurecht häckseln. Doch ein unsichtbarer Schnitt in einer flüssigen Seqzenz ist da schon etwas schwerer. Geübte Editoren bringt es doch sicherlich nicht ins Schwitzen nur damit ein komplettes Video zu erstellen…
oder?

Coloration

Farben können mächtige Eindrücke erzeugen und das sogar durch Abwesenheit. Ein kunterbuntes Farbenspiel zu erschaffen, und es dabei nicht auf einen Eppi deiner Zuschauer abgesehen zu haben, ist der schmale Grad zwischen würgen und jubeln.

Weiterlesen

Trial by Drowning

Diesmal möchte ich euch ein Video aus der Kategorie Abstraktes vorstellen.
Trial by Drowning von pink haze möchte keine Geschichte erzählen sondern die Seele des Animes möglichst perfekt einfangen ohne viel von der Story zu spoilern.

Dabei setzt das Video viel auf lyrische Synchronisation und schöne Bilder, die durch passende Overlays nochmals verschönert werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://amvnews.ru/index.php?go=Files&in=view&id=3030

Weiterlesen